Die Regeln

Was für Beiträge können eingereicht werden?

Der App-Contest Hamburg 2016 ist eine Leistungsschau des Standorts Hamburgs in Sachen App-Entwicklung.

 

Es können Beiträge in den Kategorien "Apps" und "Beta"eingereicht werden und mit bis zu drei Branchenbezügen verschlagwortet werden:

 

Beiträge in der Kategorie "Apps" sind mindestens in einem der gängigen App-Stores verfügbar und werden lediglich über Versionierungen noch verändert.

 

Beiträge in der Kategorie "Beta", sind nachweisbar lauffähige Apps, müssen aber nicht in einem App-Store verfügbar sein und dürfen sich noch im Entwicklungsstadium befinden. Beiträge in der Kategorie "Beta" dürfen nur direkt vom Entwickler(-team) eingereicht werden.

 

Für beide Kategorien gilt: Eingereicht werden können nur „native Apps“ (Anwendungssoftware für Mobilgeräte).

Wer kann Beiträge einreichen?

Einreichungen von Jedermann, der wenigstens das 18. Lebensjahr vollendet hat, sind willkommen, soweit der Produzent, Entwickler, Auftraggeber oder Auftragnehmer den Sitz, Betriebsstätte oder hauptsächlichen Betätigungsort in Hamburg hat.

 

Für Teilnehmer in der Kategorie Schülerprojekt gilt, das Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorausgesetzt, die genannte Altersschwelle nicht. Der Veranstalter ist berechtigt, sich entsprechende Nachweise vorlegen zu lassen. Bei begründeten Zweifeln ist der Veranstalter berechtigt, die jeweilige Person von der Teilnahme am App-Contest Hamburg auszuschließen.

 

Gesetzliche Vertreter und Mitarbeiter der Handelskammer Hamburg oder von mit der Handelskammer Hamburg i.S.d. § 15 AktG verbundenen Unternehmen, sowie deren Angehörige oder mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen sind von der Teilnahme am App-Contest Hamburg ausgeschlossen.

Wie erfolgt die Bewertung der Beiträge?

Die Einreichungen werden durch eine unabhängige Jury, die sich aus Persönlichkeiten des Hamburger Wirtschaftslebens zusammensetzt, begutachtet. Die jeweils beste Einreichung in den Kategorien "Apps" und "Beta" wird prämiert.

 

Außerdem werden die besten Einreichungen aus den Bereichen Finanzen, Medien, Tourismus sowie das beste Schülerprojekt durch Sonderjurys begutachtet und ebenfalls prämiert.

 

Grundlagen der Jury-Entscheidungen für Apps und Beta-Apps sind insbesondere:

Mehrwert, Nutzer-Handhabung, Marktpotenzial, Innovationsgrad sowie der Gesamteindruck

Darüber hinaus sind die Jurys frei darin, ihren Entscheidungen weitere sachliche Aspekte zu Grunde zu legen.

Was gibt es zu gewinnen?

Zu gewinnen gibt es:

 

Beste App: 5.000 Euro

 

Beste Beta-App: 5.000 Euro

 

Bestes Schülerprojekt: 1.000 Euro (gestiftet von ZEIT ONLINE, Schirmherrin App Camps)

 

Bester Beitrag - Finanzen: 1.000 Euro (gestiftet vom Finanzplatz Hamburg e.V.)

 

Bester Beitrag - Medien: 1.000 Euro (gestiftet von NextMedia.Hamburg)

 

Bester Beitrag - Tourismus: 1.000 Euro & Reisegutschein im Wert von 500 Euro (gestiftet von Airbnb)

 

Sowohl Beiträge die als "Apps" als auch als "Beta-Apps" gekennzeichnet sind haben die Chance einen der Sonderpreise zu gewinnen.

 

Die Handelskammer ist verpflichtet die mit Preisgeldern bedachten Teilnehmer dem Finanzamt zu melden.

Was muss eine Einreichung beinhalten?

Alle Einreichungen benötigen einen Titel und eine kurze Projektbeschreibung. Optionale Screenshots und ein Video verleihen Einreichungen zusätzliche Attraktivität.

Im Rahmen der Projektbeschreibung darf auch eine Verlinkung zu kommerziellen Vermarktungskanälen der eingereichten App angegeben werden. Der Veranstalter behält sich jedoch vor, Verlinkungen zu offensichtlich rechtswidrigen oder anstößigen Seiten abzulehnen. Der Veranstalter hat keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt verlinkter Seiten und macht sich den Inhalt verlinkter Seiten nicht zu Eigen.

 

Alle Apps müssen der Jury in geeigneter Weise kostenfrei zur Beurteilung zur Verfügung gestellt werden können.

Wie ist der Fahrplan und wann geht es los?

Einreichungen können ab sofort bis zum 31. Oktober, 18.00 Uhr gemacht werden. Die ersten Einreichungen werden mit Wettbewerbsstart am 15. August freigeschaltet.

Die Jurys treffen nach Ablauf der Einreichungsfrist eine Entscheidung über die Gewinner des Wettbewerbs. Die Bekanntgabe der Gewinner und Prämierung erfolgt im Rahmen einer Veranstaltung der Handelskammer Hamburg am 29. November 2016.

Wer ist Veranstalter des Contests?

Veranstalter des App-Contest Hamburg ist die Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg, Tel: 040 36138-432, Mail: app-contest@hk24.de

Bitte außerdem beachten:

Die urheberechtliche Verantwortung und Haftung für etwaige Verletzungen des Urheber-, Patent-, Marken und/oder Namensrechts Dritter liegt alleine beim Einreichenden.

 

Die Ausgestaltung der Wettbewerbsbedingungen sowie ggf. notwendige Anpassungen (z.B. Besetzung der Jury, Veränderungen der Einreichfristen etc.) liegen allein beim Veranstalter.

Für technische Mängel bei der Bereitstellung der Einreichungen ist die Haftung des Veranstalters auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Der Veranstalter behält sich das Recht vor Täuschungsversuche zu Gunsten einzelner Beiträge mit dem Ausschluss dieser Beiträge vom Wettbewerb zu belegen.

deco
Sponsoren: